Stuttgart Cancer Center (SCC)

Ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV)

Am Stuttgart Cancer Center – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl des Klinikum Stuttgart bieten wir unseren Patienten die Möglichkeit der Behandlung in einer ASV. Die ambulante spezialfachärztliche Versorgung umfasst die Diagnostik und Behandlung komplexer, schwer therapierbarer Krankheiten, die je nach Krankheit eine spezielle Qualifikation, eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und besondere Ausstattungen erfordern.
Durch die Aufnahme in eine ASV übernimmt die Behandlung ein Team von Spezialisten unterschiedlicher Fachrichtungen.

Aufbau einer ASV?

Ebene 1: Der Teamleiter koordiniert die Ambulante spezialfachärztliche Versorgung. Er ist für die fachliche und organisatorische Patientenversorgung verantwortlich und sorgt für einen reibungslosen Informationsfluss. Die Aufgabe des Teamleiters übernimmt der Facharzt, der die Patienten schwerpunktmäßig betreut.

Ebene 2: Die Mitglieder des Kernteams sind Fachärzte, die aufgrund ihrer speziellen Kenntnisse und Erfahrungen bei der Behandlung der jeweiligen Erkrankung mitwirken, wie Onkologen und Strahlentherapeuten. Sie arbeiten eng mit dem Teamleiter zusammen.

Ebene 3: Bei Bedarf kann der Teamleiter weitere Fachärzte und andere Disziplinen hinzuziehen, auf deren Expertise erfahrungsgemäß bei einem Großteil der Patienten zurückgegriffen wird. Denn viele von Ihnen leiden unter körperlichen oder psychischen Begleiterscheinungen bzw. Folgen ihrer Grunderkrankung. Hier können dann bei Bedarf die Kollegen aus den anderen Fachbereichen unterstützen.
 

In der Richtlinie des GBA, ist für jede Erkrankung festgelegt welche Fachdisziplinen in welcher Ebene vertreten sein müssen.
 

Behandlung durch ein ASV-Team:

Um an der medizinischen Versorgung durch ein ASV-Team teilzunehmen benötigen Sie einen gültigen Überweisungsschein von Ihrem behandelnden Haus- oder Facharzt. Nach zwei Quartalen ist eine erneute Überweisung erforderlich und möglich, sofern die Voraussetzungen des besonderen Krankheitsverlaufs weiterhin gegeben sind. Für Patienten aus dem stationären Bereich des Klinikum Stuttgart besteht keine Überweisungserfordernis. Zum Zeitpunkt der Überweisung an unser ASV-Team muss eine gesicherte Diagnose vorliegen.

Sie erhalten dann beim Erstkontakt mit der ASV allgemeine Informationen über diese Versorgungsform sowie die Zusammensetzung und das Leistungsspektrum des behandelnden interdisziplinären Teams.

Die Vorteile einer Behandlung durch ein ASV-Team:

  • Hochspezialisierte Versorgung durch erfahrene Fachärzte
  • Ein zentraler Ansprechpartner innerhalb des ASV-Teams
  • zeitnahe Planung und Organisation aller erforderlichen Behandlungsschritte
  • Schnelle und qualifizierte fachärztliche Versorgung
  • 24-Stunden-Notfallversorgung
  • Hohe Qualität Standards
  • Ergänzende Diagnostik- und Therapieverfahren ohne zusätzliche Kosten

Unsere fachlichen Kompetenzen

Zu unseren fachlichen Kompetenzen zählen:

  • Diagnostik
  • Therapie
  • Nachsorge
  • Ernährungsberatung
  • Schmerztherapie
  • Palliativmedizinische Versorgung

Unser größtes Bestreben ist es, Patienten mit der Diagnose Krebs, bestmöglich zu behandeln.

Onkologische ASV-Teams am Klinikum Stuttgart gibt es für folgende Indikationen:

  • Hauttumore
  • Gastrointestinale Tumore und Tumore der Bauchhöhle
  • Gynäkologische Tumore