Notfallmedizin

Schockraum im Katharinenhospital

Schockraum

Schwer- und schwerst mehrfachverletzte Patienten werden von Notarzt und Rettungsdienstteam im sogenannten Schockraum an die Klinik übergeben.

Im Schockraum stehen dem interdisziplinären Team aus Chirurgen, Anästhesisten, Radiologen, Pflegekräften und technischen Assistenten - und bei Bedarf weitere Spezialisten anderer Fachgebiete - umfassende diagnostische Möglichkeiten zur Verfügung.

Mittels Röntgen, Ultraschall und einem Computertomographen kann innerhalb von Minuten das Verletzungsausmaß erfasst und die weitere Versorgung geplant werden. Für das Anästhesie-Team steht zur Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung der lebenswichtigen Organfunktionen ein voll ausgestatteter Narkosearbeitsplatz bereit.

In regelmäßigen Schockraum-Trainings wird die Versorgung von Notfallpatienten geübt, um Abläufe zu optimieren.

Weitere Informationen über die Schwerverletztenversorgung