Pädiatrie 5

HOPPS - Häusliche Onkologische Pädiatrische Pflege Stuttgart

Logo HOPPS

Krebserkrankungen im Kindesalter sind selten, aber schwerwiegend. Die betroffenen Kinder und ihre Familien sind großen physischen, psychischen und sozialen Belastungen ausgesetzt.

HOPPS begann im Jahr 2003 als deutschlandweit einziges Modellprojekt für mobile häusliche Betreuung und Pflege von krebskranken Kindern und Jugendlichen. Seit über 15 Jahren kümmern sich erfahrene, engagierte Ärzte und Kinderkrankenschwestern des Olgahospitals liebevoll um unsere jungen Patienten in und rund um Stuttgart. Das Team hilft, die schwierige Zeit für die schwerkranken Kinder und deren Familien zu Hause so angenehm wie möglich zu gestalten. Jährlich werden ca. 80 bis 100 Kinder und Jugendliche zu Hause versorgt.

Das HOPPS Projekt wurde 2003 mit Hilfe der Franziska Dissmann Stiftung ins Leben gerufen und wird aktuell teils durch die Krankenkassen, teils durch die Olgäle Stiftung finanziert. Seit 2019 ist HOPPS organisatorisch in das Team der Sozialmedizinische Nachsorge am Olgahospital „Olgäle sorgt nach“ eingegliedert.

Das Team

Das HOPPS-Team besteht aus onkologisch erfahrenen Ärzten und Kinderkrankenschwestern, die in enger Zusammenarbeit mit den anderen Ärzten und Kinderkrankenschwestern des Olgahospitals die Versorgung und Pflege krebskranker Kinder in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung gewährleisten.

So können die Beratung und Anleitung der Eltern und Familienangehörigen, notwendige Blutentnahmen, die Versorgung von zentralvenösen Venenkathetern, Verbandswechsel, sowie Schmerztherapien zu Hause erfolgen und damit ambulante und stationäre Vorstellungen in der Klinik vermieden werden.

Wir sind fünf Tage in der Woche für unsere Kinder unterwegs und nehmen dafür auch Anfahrtswege von über 100 Kilometer in Kauf. Dank der Spendengelder steht uns hierfür ein Auto zur Verfügung.

 

Unsere Aufgaben

  • Beurteilung des Pflegezustandes des Kindes
  • Blutentnahmen
  • Pflege von zentralvenösen Zugängen
  • Einweisung in die Handhabung von Sonden zur Ernährung und Medikamentengabe
  • Intravenös und subkutane Medikamenten- und Flüssigkeitsgaben
  • Anleitung der Eltern zur selbstständigen Pflege
  • Organisation von Hilfsmitteln
  • Koordination und Anleitung von lokalen Pflegediensten und niedergelassenen Ärzten
  • Gespräche mit den Patienten und Angehörigen
  •  …

So gelingt es, Behandlungserfolge zu stabilisieren, Klinikaufenthalte zu vermeiden und die Lebensqualität der Kinder zu verbessern.

Helfen Sie uns, zu helfen

Das HOPPS Team mit Frau Dr. Schuster (hintere Reihe, 2.v.l.)

Unser Team ist leider nur teilweise durch die Krankenkassen finanziert, wir sind auf Spenden angewiesen. Dank der Franziska Dissmann Stiftung konnte HOPPS ins Leben gerufen werden; aktuell wird unser Team durch die Olgäle Stiftungund das Projekt "Was uns am Herzen liegt" sowie viele weitere ehrenamtlich tätige Organisatoren und engagierte Bürger und Bürgerinnen unterstützt.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für Ihre großzügige Unterstützung.

Wenn auch Sie unser Projekt fördern wollen:

  • HOPPS-Konto:
    BW-Bank Stuttgart
    IBAN DE94 6005 0101 0002 0050 03
    BIC SOLADEST600
  • Olgäle Stiftung für das kranke Kind e.V.
    BW-Bank Stuttgart
    IBAN DE 22 6005 0101 0002 2665 50
    BIC SOLADEST600
    Vorstand: Frau Dr. Stefanie Schuster
    Telefon: 0711 278 739 76
    E-Mail: info@olgaele-stiftung.de

Kontakt

HOPPS
Pädiatrie 5 - Olgahospital / Frauenklinik
Kriegsbergstr. 62
70174 Stuttgart

Telefon: 0711 278-72903
Mobil: 0175-5865794
E-Mail: hopps@klinikum-stuttgart.de
www.hopps.info

Download