Blutspende

Erstspender Blutspende

Comic Superheldin

Warum Blutspenden?

Trotz moderner medizinischer Entwicklungen gibt es keine künstliche  Alternative  für Blut. Viele medizinische Eingriffe und Therapien sind nur dann möglich, wenn ausreichend Blutkonserven vorhanden sind. Nach Unfällen sind Blutkonserven für Notfallpatienten oftmals lebensrettend.

Aufwandsentschädidgung

Ab der zweiten Blutspende erhalten Sie bei jeder Spende eine Aufwandsentschädigung. Da der Zeitaufwand für eine Spende mit Termin deutlich kleiner ist, ist die Aufwandsentschädigung für Spenden mit Termin geringfügig reduziert. Die Höhe der Aufwandsentschädigung teilen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch mit, da wir laut Transfusionsgesetz mit dieser Zahlung keinerlei Werbung betreiben dürfen.

Wer darf spenden?

Jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 65 Jahren, der über 50 Kilogramm wiegt, darf Blut spenden. Die Entscheidung über die Spendefähigkeit trifft aber der Arzt bei der ersten Untersuchung. Ausschlaggebend ist die individuelle gesundheitliche Eignung.

Was muss ich zur ersten Blutspende mitbringen?

Bitte essen und trinken Sie vor der ersten Blutspende ausreichend.
Für die Anmeldung bringen Sie bitte einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit.  Vorhandende Unterlagen über frühere Erkrankungen oder gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Allergien können zur Beurteilung der gesundheitlichen Eignung zur Blutspende beitragen. Bitte bringen Sie diese Unterlagen mit.
Sie erhalten von uns zwei Fragebögen und ein Aufklärunsgsformular, die Sie bitte sorgfältig lesen und ausfüllen.  Die vielen Fragen sollen uns dabei helfen sicherzustellen, dass die Spende für Sie gut verträglich ist und das Blut für den Patienten so sicher wie möglich zu machen.
Informieren Sie uns daher bitte über Vorerkrankungen und Medikamenteneinnahme.

Welche Untersuchungen sind vor der Spende notwendig?

Bei der sogenannten Voruntersuchung wird Ihnen ein kleiner Tropfen Blut aus dem Finger entnommen, um den Hämoglobin-Wert  zu bestimmen. So können wir feststellen, ob Sie genug Blut haben und spenden können. Anschließend werden Blutdruck, Puls und Temperatur gemessen und einer unserer Ärzte untersucht Sie körperlich. Zudem besprechen wir mit Ihnen den Fragebogen und den weiteren Ablauf. Alle Fragen zur Spende können Sie mit unseren Ärzten besprechen.

Wie läuft die Blutspende ab?

Wenn Sie als spendefähig eingestuft wurden, können Sie unmittelbar nach der Voruntersuchung spenden. In der Regel werden Ihnen 500 Milliliter Blut entnommen.
Im Entnahmeraum nehmen erfahrene Mitarbeiter Ihnen die Blutspende ab und betreuen Sie die erforderliche Zeit danach.

Muss ich nach der Spende etwas beachten?

Nach der Blutspende ist es wichtig, viel zu trinken, damit der Flüssigkeitsverlust wieder ausgeglichen wird. Zudem ist es wichtig, etwas zu essen. In unserem Vesperraum bekommen Sie kostenlos etwas zu essen und zu trinken.
Außerdem empfehlen wir nach der Spende auf größere körperliche Anstrengungen, wie z.B. wie Sport zu verzichten. Spender, die mit dem Auto oder Motorrad angereist sind, sollten eine halbe Stunde warten, bevor sie wieder am Straßenverkehr teilnehmen. Raucher sollten nach der Spende ca. vier Stunden warten bevor sie eine Zigarette rauchen, da sich das Nikotin negativ  auf den Kreislauf des Spenders auswirken kann.

Wie lange dauert die Spende?

Die Blutspende an sich dauert selten länger als zehn Minuten. Für den gesamten Ablauf  mit Anmeldung, möglicher Wartezeit  und Ruhepausen sollte Sie etwa 60 Minuten einplanen.

Wann darf ich das nächste Mal spenden?

Ihre nächste Spende können Sie dann acht Wochen später abgeben. Die Wartezeit wird dann deutlich kürzer sein. Bitte bringen Sie auch zu diesem Termin einen gültigen Lichtbildausweis mit. Ab der zweiten Spende erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung, bei der dritten den Blutspendeausweis.

Erstspender (ohne Termin):

  • Montag: 15.30 - 18.30 Uhr
  • Dienstag: 08.00 - 12.45 Uhr
  • Mittwoch: 11.30 - 18.30 Uhr
  • Donnerstag: 8.00 - 12.45 Uhr
  • Freitag: 8.00 - 12.45 Uhr

Damit eine Blutspende noch am Tag Ihrer ersten Untersuchung bei uns möglich ist, empfehlen wir Ihnen, bei Ihrem ersten Besuch möglichst bis spätestens eine Stunde vor Anmeldeschluss zu kommen.