Patientenservice

Pallativmedizinischer Konsiliardienst

Wenn keine Behandlung mehr anspricht und es keine Aussicht auf Heilung mehr gibt, dann bleibt die Frage, wie lässt sich die verbleibende Lebenszeit möglichst beschwerdefrei und würdevoll gestalten. Mit dieser Frage beschäftigt sich der Palliativmedizinische Konsiliardienst (PMKD) des Klinikums Stuttgart.

Der Palliativmedizinische Konsiliardienst ist ein in der Palliativmedizin erfahrenes interdisziplinäres und multiprofessionelles Team, bestehend aus Arzt, Pflegekraft, Sozialarbeiter, Seelsorger, Physio- und Ergotherapeut, Musik- und Kunsttherapeut und Psychologe. Das Team bietet seine Kenntnisse und Erfahrungen in Schmerztherapie, Symptomkontrolle, ganzheitlicher Pflege und psychosozialer sowie spiritueller Begleitung an. Die Mitglieder verfügen über eine spezielle palliativmedizinische Weiterbildung.

Zu einer Anfrage an den Palliativmedizinischen Konsiliardienst kommt es in der Regel dann, wenn ein Palliativpatient unter komplexen Symptomen – wie starken Schmerzzuständen, Übelkeit, Erbrechen, Atemnot – oder unter psychischen oder psychosomatischen Symptomen leidet. Ebenfalls sinnvoll ist der Einsatz des Konsiliardienstes bei Patienten in einer schwierigen persönlichen, familiären, sozialen oder finanziellen Situation sowie bei Patienten in der Sterbephase.

Der Palliativmedizinische Konsiliardienst hat folgende Arbeitsschwerpunkte:

  • Beratung, Information, psychosoziale und seelsorgerische Begleitung von Patient und Angehörigen
  • Therapiekonzepte zur Linderung von Symptomen
  • Förderung der Kommunikation aller Beteiligten
  • Krisenintervention
  • Begrenzte Lebenszeit thematisieren
  • Netzwerkarbeit


Kontakt: pmkd@klinikum-stuttgart.de

Netzwerk Palliativmedizin am Klinikum – Koordination:

Sylke Busch
Palliativmedizin Klinikum Stuttgart
E-Mail: s.busch@klinikum-stuttgart.de

Hans Nau
Telefon: 0711 278-32806
Telefax: 0711 278-32809
E-Mail: h.nau@klinikum-stuttgart.de