Zentralinstitut für Transfusionsmedizin und Blutspendedienst

Klinische Schwerpunkte

Blutkonservern

Das Zentralinstitut für Transfusionsmedizin und Blutspendedienst des Klinikums Stuttgart stellt aus den im Institut entnommenen Blutspenden alle erforderlichen Blutprodukte her. Das Institut führt zudem das gesamte Spektrum der zur Freigabe dieser Blutkonserven vorgeschriebenen Tests selbst durch. Die Bereitstellung der Blutprodukte ist täglich rund um die Uhr gewährleistet.

Schwerpunkte

  • Vollblutentnahmen, Thrombozytapheresen, Plasmapheresen (auch zur Gewinnung von Hyperimmunplasma)
  • Durchführung aller zur Freigabe unserer Blutprodukte erforderlichen Untersuchungen
  • Weiterverarbeitung der Vollblutspenden in alle gängigen Blutkomponenten
  • Entnahme und Herstellung von Eigenblutpräparaten
  • Herstellung autologer Stammzellkonzentrate
  • Immunhämatologische Spezialuntersuchungen zur Abklärung aller transfusionsmedizinischen Fragestellungen
  • Transplantationsimmunologische Untersuchungen
  • Transfusionsambulanz (nur privatärztlich)

Herausragende Verfahren und Angebote


  • Herstellung, Prüfung und Freigabe aller gängigen Blutprodukte aus unseren vor Ort entnommenen Blutspenden
  • Einbestellung HLA- und HPA-typisierter Blutspender für die zeitnahe und individuelle Herstellung passender Produkte für immunisierte Patienten
  • Stammzellapherese (autolog) für die im Klinikum Stuttgart transplantierten Patienten
  • EFI-akkreditiertes HLA-Labor, Eurotransplant-Gewebetypisierungslabor
  • Speziallabor für Diagnostik thrombozytärer Antikörper und heparininduzierter Thrombozytopenien
  • Bestrahlungsgerät für Blutkomponenten
  • Eigenblutspende