Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie

Umfassendes Leistungsspektrum

Mädchen auf der Intensivstation

Die Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie ist insbesondere spezialisiert auf die anästhesiologische und intensivmedizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen vom Neugeborenen bis zum jungen Erwachsenen.

Behandlungs- und Versorgungsschwerpunkte

  • Anästhesie
    • Narkosen bei Neugeborenen mit angeborenen Fehlbildungen
    • Narkosen mit regionalanästhesiologischer Supplementierung
    • Differenziertes Airway-Management
    • Akutversorgung schwerbrandverletzter Kinder, intensivmedizinische Versorgung
    • Narkosen zur rekonstruktiven Laryngo/Trachealchirurgie
    • Narkosen bei Kindern zur komplexen Wirbelsäulenchirurgie
    • Operative Intensivmedizin
    • Multiprofessionelle Schmerztherapie
    • Schockraumeinsätze
    • Notfallmedizin mit Simulatortraining

Besondere Angebote und Einrichtungen

  • Anästhesieambulanz auch für Kinder mit seltenen Syndromen und anästhesierelevanten Vorerkrankungen
  • Anästhesiologische Betreuung der tagesklinischen Patienten
  • Sedierung/Narkose bei Kernspinuntersuchungen
  • Narkosen zu diagnostischen Maßnahmen in der Pädiatrie
    (Endoskopien, BERA, Liquorpunktionen, Knochenmarkpunktionen, augenärztliche Maßnahmen)
  • Schmerztherapie auf Überweisung von Onkologen aus dem Olgahospital
  • Narkosen für Kinder zu zahnärztlichen Eingriffen durch den Kinderzahnarzt Prof. Einwag
  • KV-Ermächtigungen
  • Eigenblutspende bei Kindern
  • Multiprofessionelle Schmerztherapie: perioperativ 24-h-Akutschmerzdienst, Pain Nurse-Service und konsiliarische schmerztherapeutische Betreuung
  • Schockraumeinsätze
  • Notfallmedizin mit Simulatortraining
  • Narkosen zu diagnostischen Biopsien mit Hilfe bildgebender Verfahren (MRT/Sono)
  • Narkosen zu Hörtestuntersuchungen bei Kleinkinder
  • Ambulante Narkosen für Kinder mit Augenerkrankung
  • Schmerztherapie auf Über
  • Maschinelle Autotransfusion für Kinder bei hohen intraoperativen Blutumsätzen

Herausragende Verfahren in Diagnose und Therapie

  • Anlage von peripheren Regionalanästhesiekathetern zur Schmerztherapie unter Sonographiekontrolle
  • Kernspintaugliches Monitoring für Kinder aller Altersgruppen, um MRT-Untersuchungen in Allgemeinanästhesie sicher durchführen zu können
  • Jet-Ventilation bei Kindern mit supraglottischen und infraglottischen Larynxproblemen und trachealchirurgischen Eingriffen
  • Katheterfreie Jet-Beatmung bei Kindern aller Altersklassen (inklusive Frühgeborener) zu laryngotrachealen Eingriffen mit supraglottischen und infraglottischen Problemen
  • Monitoring der Narkosetiefe mit modernsten Verfahren (BIS, Narcotrend) ab dem 6. Lebensmonat