Frauenklinik – Schwerpunkt Geburtshilfe

Betreuung nach der Geburt

Pflegefachkraft mit Neugeborenem

Mutter und Kind bleiben zusammen
Nach der Geburt bietet die Frauenklinik ihren Wöchnerinnen die Möglichkeit, ein paar Tage mit ihrem Nachwuchs in Sicherheit und entspannter Atmosphäre zu verbringen. Auf der Station warten auf Mutter und Kind komfortable Ein- bis Drei-Bett-Zimmer mit einer Wickelmöglichkeit. Jedes Zimmer hat eine eigene Duschkabine und Toilette. Ihr Neugeborenes bleibt in der Regel rund um die Uhr bei Ihnen. Partner und Geschwisterchen haben von 08.00 bis 20.00 Uhr Besuchsmöglichkeit. Für andere Besucher ist die Besuchszeit auf 15.00 bis 18.00 Uhr begrenzt.

Auf Wunsch ist auch eine ambulante Geburt möglich. Nach einer Überwachungszeit von etwa sechs Stunden können Mutter und Kind die Klinik verlassen, sofern keine medizinischen Gründe dagegen sprechen.

Die Vorsorgeuntersuchungen
Auf der Station erfolgen die üblichen Vorsorgeuntersuchungen. Am ersten Lebenstag wird eine Untersuchung des Neugeborenen durchgeführt, wobei das Kind von Kopf bis Fuß angeschaut wird. Nach 48 Stunden kann die U2 erfolgen, eine weitere ärztliche Untersuchung, bei der auch spezielle Fragen abgeklärt werden können. Nach 48 Stunden kann auch der Stoffwechseltest durchgeführt werden, bei dem nach angeborenen Stoffwechselkrankheiten gesucht wird. Regelmäßig wird auch ein Hörscreening empfohlen, bei dem frühzeitig mögliche Hörstörungen erkannt werden können.

Wochenbettengymnastik
Eine Wochenbettgymnastik wirkt sich günstig auf den Wochenfluss aus und unterstützt die Rückbildung der Gebärmutter. Unter Leitung der Physiotherapeutinnen des Hauses wird diese bereits am ersten Tag nach der Geburt angeboten.

Anzeige der Geburt
Die Anzeige der Geburt beim Standesamt sowie die Anmeldung des Kindes bei einigen Krankenkassen übernimmt die Frauenklinik. So können sich die jungen Familien erst einmal ganz um sich und ihren Nachwuchs kümmern, bevor sie sich wieder auf den Heimweg machen.

Säuglingspflegekurs
Das Neugeborene ist in seiner Entwicklung völlig abhängig vom Verhalten seiner Eltern bzw. seiner Pflegepersonen. Das neue Konzept von Kinästhetik Infant Handling vermittelt ihnen die Kompetenz, diese entscheidende frühkindliche Entwicklungsphase optimal gestalten zu können. In der Frauenklinik pflegen wir nach diesem Konzept und wollen Ihnen einen Einblick geben, wie Sie die Erkenntnisse von Kinästhetik Infant Handling in den täglichen Umgang mit ihrem Kind integrieren können, um seine geistige und körperliche Entwicklung zu fördern.