Medizinische Zentren

Referenzzentrum für Koloproktologie

Abbildung Darm

Koloproktologische Darmerkrankungen, also Erkrankungen des Mast- und Dickdarms sowie des Analbereichs, sind weit verbreitet. Rund zehn Prozent der Bundesbürger sind betroffen – und reden in der Regel nicht darüber, da koloproktologische Erkrankungen immer noch ein großes Tabuthema sind.

In der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax und Transplantationschirurgie mit seinen beiden Standorten am Katharinenhospital und am Krankenhaus Bad Cannstatt besteht seit vielen Jahren eine große Kompetenz in der Behandlung koloproktologischer Erkrankungen. So werden jährlich rund 330 kolorektale
Resektionen, 300 proktologische Operationen und ca. 25 plastisch-rekonstruktive Eingriffe durchgeführt.

Logo Referenzzentrum

Seit 2011 ist die Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Transplantationschirurgie am Katharinenhospital als Kompetenzzentrum und seit 2017 als Referenzzentrum für chirurgische Koloproktologie durch die DGAV (Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Visceralchirurgie) zertifiziert.

Im Referenzzentrum für Koloproktologie arbeiten Spezialisten interdisziplinär bei Diagnostik und Therapie zusammen

  • Chirurgie / Viszeralchirurgie / Proktologie
  • Gastroenterologie
  • Onkologie
  • Diagnostische und Interventionelle Radiologie
  • Pathologie
  • Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
  • Strahlentherapie und Radioonkologie
  • Gynäkologie
  • Dermatologie
  • Urologie

Referenzzentrum für Koloproktologie
Katharinenhospital
Kriegsbergstraße 60
70174 Stuttgart

Kontakt
Prof. Dr. Jörg Köninger
Telefon: 0711 278-33491
Telefax: 0711 278-33409
E-Mail: j.koeninger@
klinikum-stuttgart.de