Augenklinik

Netzhaut (Retina) und Glaskörper (Vitreus)

  • Diagnostik sämtlicher Netzhauterkrankungen
  • Verwendung modernster Geräte:

    • Heidelberg Spectralis Multicolor
    • Heidelberg Retina Angiograph zur Fluoreszein-Angiographie mit Ultrawidefield-Linse
    • ESPION-Einheit für Elektrophysiologie mit Ganzfeld-ERG, Pattern-ERG, multifokalem ERG, Blitz-VEP, Pattern-VEP, multifokalem VEP nach extended ISCEV-Standard

  • Netzhaut-Spezialsprechstunde
  • Lasertherapie von

    • Netzhautlöchern (Foramina)
    • Gefäßverschlüssen, Diabetes mellitus
    • Makulaödemen

  • Vereisungstherapie (Kryokoagulation) von

    • Netzhautlöchern
    • schweren Gefäßverschlüssen, M. Coats, M. Eales

  • Eindellende Operationen (Plomben, Cerclagen) bei Netzhautablösungen
  • Glaskörperentfernungen (pars-plana-Vitrektomie, ppV)

    • bei Makulalöchern (Makulaforamina)
    • zum Peeling bei epiretinalen Membranen (Gliose, Zellophanmakulaopthie, Pucker)
    • zum Peeling der inneren limitierenden Membran (ILM-Peeling)
    • bei primären Netzhautablösungen
    • bei komplizierten PVR-Ablationen (Netzhautablösungen mit proliferativen Membranen) nach Vor-Operationen, nach Verletzungen, Diabetes mellitus mit traktiven Membranen
    • routinemäßig mit 23 G (0.6 mm breite Schnitte), in speziellen Fällen auch mit 20 G (0.9 mm breite Schnitte)
    • Versorgung mit Gas als Tamponade (zum vorübergehenden Andrücken der Netzhaut)
    • Versorgung mit Öl als Tamponade („leichtes“ und „schweres“ Öl)
    • Versorgung mit Titan-Netzhautnägeln bei schwersten Veränderungen
    • Subretinale Chirurgie: PVR, Blutungen, Membranextraktionen