10.11.2022

Klinikum Stuttgart weiter auf Spitzenplatz

Das Klinikum Stuttgart ist auch 2023 wieder eines der Top-Krankenhäuser in Deutschland. Im aktuellen „Focus Klinikranking“ belegt Baden-Württembergs größter Maximalversorger unter rund 2000 Häusern in Deutschland den 25. Platz. Damit bietet das Klinikum erneut die beste nicht universitäre Medizin in Deutschland und die beste in der Region. Auch den Weg des Klinikums Stuttgart zur Klimaneutralität hebt das Magazin in einem Bericht hervor.

Das Klinikum Stuttgart ist auch 2023 wieder eines der Top-Krankenhäuser in Deutschland. Im aktuellen „Focus Klinikranking“ belegt Baden-Württembergs größter Maximalversorger unter rund 2000 Häusern in Deutschland den 25. Platz. Damit bietet das Klinikum erneut die beste nicht universitäre Medizin in Deutschland und die beste in der Region. Auch den Weg des Klinikums Stuttgart zur Klimaneutralität hebt das Magazin in einem Bericht hervor.

Das Focus-Ranking hebt einige Leistungen im Klinikum besonders hervor: So ragen die Leistungen der Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie und der Zahnklinik heraus. Auch die medizinische Versorgung von Menschen mit  Herzerkrankungen, Hornhauterkrankungen, Hauterkrankungen, Diabetes, Diabetischen Fußerkrankungen, Demenzen, Multiple Sklerose, Depressionen, Schlaganfall, Ess- oder Schmerzstörungen wird empfohlen, ebenso die Refraktive Chirurgie & Katarkat, Risikogeburt & Pränataldiagnostik, Gallenchirugie, Wirbelsäulenchirurgie, Unfallchirurgie und Proktologie.

Ein wichtiger Schwerpunkt des Klinikums Stuttgart liegt in der Behandlung bösartiger Erkrankungen, die im Stuttgart Cancer Center Eva Mayr-Stihl interdisziplinär erfolgt. Hier wurde unter anderem die Behandlung von Patienten mit Brustkrebs, Darmkrebs, Hautkrebs, Hirntumoren, Hodenkrebs, Nierenkrebs oder Prostatakrebs und Knochenkrebs, Leukämie, Lymphome, empfohlen sowie die Nuklearmedizin und Strahlentherapie ausgezeichnet.

Weniger CO2 zu produzieren hat sich das Klinikum zum Unternehmensziel gesetzt. Als eines der ersten in Deutschland hat das Klinikum Stuttgart im Sommer einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Es bekennt sich darin zu sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltigem Handeln. Soweit wie möglich wird im Klinikum Stuttgart schon der Verbrauch von klimaschädigenden Narkosegase reduziert, Sterilgut wieder aufbereitet und Gewebeproben im Labor ohne gesundheitsschädliche Substanzen entwässert. Auch im Bereichen wie regenerative Energiegewinnung, ökologisches Bauen oder nachhaltige Mobilität ist das größte Krankenhaus in Baden-Württemberg auf dem Weg zum Green Hospital.

Das Klinikranking basiert auf Empfehlungen von tausenden Fachärzten, Patientenzufriedenheit, Qualitätsindikatoren medizinischer Behandlungen, Hygienevorhaltungen, Serviceniveau, Zertifizierungen, Maßnahmen zur Patientensicherheit und der Transparenz der Ergebnisse der Häuser.

Klinikum Stuttgart

Das Klinikum Stuttgart umfasst das Katharinenhospital, das Krankenhaus Bad Cannstatt und Deutschlands größte Kinderklinik, das Olgahospital. 8.000 Mitarbeiter, darunter 3.000 Pflegekräfte und 1.000 Ärztinnen und Ärzte, versorgen jährlich rund 90.000 Patienten stationär und mehr als 600.000 ambulant, einschließlich 100.000 Notfällen. Über 3.600 Geburten und mehr als 53.000 Operationen werden jedes Jahr im Klinikum Stuttgart betreut. Das Katharinenhospital wird derzeit für über 800 Mio. € neu gebaut und schafft modernste Infrastrukturen für die Patientenversorgung.

Kontakt
Annette Seifert
Klinikum Stuttgart
Unternehmenskommunikation
Tel.: 0711 278-32096
E-Mail: a.seifert@klinikum-stuttgart.de


Bilder: