Medizinische Zentren

Zentrum für Seelische Gesundheit

Junge Frau schaut traurig

Das Zentrum für Seelische Gesundheit ist eine der größten und differenziertesten psychiatrischen Abteilungen an einem Allgemeinkrankenhaus in Deutschland.

Das Zentrum umfasst die Kliniken für Spezielle Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie, die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie für Ältere, die Klinik für Suchtmedizin und Abhängiges Verhalten, die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie sowie das Institut für Klinische Psychologie mit insgesamt 327 Betten und 95 Tagesklinikplätzen, vier Institutsambulanzen, einer psychotherapeutischen Ausbildungsambulanz, drei Gemeindepsychiatrischen Zentren, zwei Wohnheimen und dem ambulant betreuten Wohnen.

Standort Krankenhaus Bad Cannstatt

Der Großteil der klinischen Angebote befindet sich im Neubau des Zentrums am Krankenhaus Bad Cannstatt. Hier sind die psychiatrische Akutaufnahme, ein Behandlungszentrum für affektive Störungen mit zwei Akutstationen, drei Stationen für affektive Störungen mit den zusätzlichen Schwerpunkten Mutter-Kind, Frühbehandlung und Wahlleistung, stationäre und tagesklinische Behandlung von Jugendlichen ab dem 15. Lebensjahr, Stationen für alte Menschen mit Depressionen, Psychosen und Demenzen sowie für Suchtkranke in akuten Krisen, zur Entgiftung von legalen und illegalen Drogen und zur Entwöhnungsbehandlung untergebracht.

Standort Türlenstraße

Am Standort Türlenstraße entsteht als neuer Schwerpunkt das Behandlungszentrum Stuttgart-Mitte. Hierzu gehört vor allem das Sozialpsychiatrische Behandlungszentrum für die gemeindenahe Versorgung von chronisch psychisch kranken Menschen. Zukunftsweisend wird hier der klinische Bereich mit den psychiatrischen Angeboten in der Stadt eng verbunden. Stationäre Krisenintervention, tagesklinische und ambulante Angebote bilden mit den gemeindepsychiatrischen Zentren, dem ambulant betreuten Wohnen sowie den Wohnheimen eine eigene Einheit. Ebenfalls am Behandlungszentrum Mitte sind die Tagesklinik für Ältere, die Memory Clinic, die Suchtmedizinische Tagesklinik sowie die Suchtmedizinische Ambulanz und Beratungsstelle angesiedelt.

Standort West, Hasenbergstraße

Der Großteil der Kinder- und Jugendpsychiatrie verbleibt mit Stationen für Kinder und den Jugendlichen bis zum 15. Lebensjahr, mit einer Tagesklinik und einer Ambulanz am Standort West in der Hasenbergstraße.

Damit sind die Voraussetzungen für ein differenziertes psychiatrisches Angebot geschaffen, das Diagnostik und Behandlung nahezu aller psychiatrischen Störungen umfasst. Aktuelle pharmakologische Strategien werden mit störungsspezifischer Psychotherapie und soziotherapeutischen Maßnahmen kombiniert und durch eine Vielzahl an fachtherapeutischen Angeboten ergänzt. Es ist unser Anspruch, das umfassende und differenzierte Behandlungsangebot des Zentrums für Seelische Gesundheit dauerhaft auf hohem fachlichem Niveau, entsprechend dem aktuellen Stand der Wissenschaft, zu halten. Dafür sorgen wir durch interne und externe Fort- und Weiterbildungen, Symposien und Foren, Intervision und Supervision für alle Berufsgruppen, Rotationen und Hospitationen, die Vorhaltung eines internen Krisenteams sowie ein fortlaufendes ärztliches Weiterbildungscurriculum. Biologische und psychologische Behandlungskompetenz ist im Zentrum für Seelische Gesundheit eng verknüpft mit Ansätzen aus den Geistes-, Sozial- und Pflegewissenschaften und wird getragen von einer ethisch-anthropologischen Grundhaltung gegenüber dem psychisch kranken Menschen.

Zentrum für Seelische Gesundheit
Krankenhaus Bad Cannstatt
Prießnitzweg 24
70374 Stuttgart

Kontakt
Telefon: 0711 278-23015
E-Mail: d.hueppauf@
klinikum-stuttgart.de