Olgahospital / Frauenklinik

Orthopädische Klinik

Die Klinik versorgt Patienten mit angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates. Schwerpunkt der Klinik ist die Kinderorthopädie und Kindertraumatologie. Die Behandlung unfallverletzter Kinder und Jugendlicher einschließlich des Durchgangsarztverfahrens der Berufsgenossenschaften gehört ebenfalls zum Angebot der Klinik.

Zum Spektrum der Kinderorthopädie zählen Fußfehlbildungen, Fehlbildungen und Erkrankungen des Hüftgelenkes ebenso wie Deformitäten der Wirbelsäule und Extremitäten. Kinder nach Schul-, Sport- und Verkehrsunfällen werden ebenfalls behandelt und betreut. Neben den klassischen kinderorthopädischen Krankheitsbildern wie Klumpfuß, Hüftdysplasie, Morbus Perthes und Epiphysiolysis capitis femoris werden Kinder mit neuromuskulären Erkrankungen wie Cerebralparese, Spina bifida, Arthrogrypose oder Osteogenesis imferfectat konservativ und operativ behandelt. Zum Behandlungsspektrum der Orthopädie gehört auch die operative Therapie gutartiger und bösartigern Tumoren des Skeletts.

Neben der Kinderorthopädie behandelt die Klinik auch sämtliche Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates bei Erwachsenen. Hierzu gehören neben der modernen Hüftchirurgie mit Arthroskopie, Triple Osteotomie, Endoprothetik auch die Wirbelsäulen- und Fußchirurgie.

In die Termin-Sprechstunden und die Ambulanz kommen jährlich rund 20.000 Patienten. Der Ärztliche Direktor der Klinik ist erster Vorsitzender der Vereinigung für Kinderorthopädie.