Olgahospital / Frauenklinik

Radiologisches Institut (Kinderradiologie)

Als Radiologisches Institut einer der größten Kinderkliniken Deutschlands sehen wir eine unserer wichtigsten Aufgaben in der Schnittstellenfunktion zwischen den verschiedenen klinischen Disziplinen. Neben einem breiten Spektrum von Standarduntersuchungen bieten wir auch sehr spezielle Verfahren an, wie die Diagnostik angeborener Innen- und Mittelohrerkrankungen und die Durchführung ultraschallgesteuerter Gelenkinjektionen und Gewebebiopsien. Unsere international anerkannten Erfahrungen in der Diagnostik rheumatischer Erkrankungen der Kiefergelenke gehen derzeit in die Entwicklung eines Diagnosestandards ein (OMERACT).

Sowohl unsere Kollegen im Olgahospital als auch viele niedergelassene Kollegen verlassen sich bei der Behandlung der kleinen Patienten auf unsere Ergebnisse aus Sonografie (Ultraschall), Röntgenuntersuchungen, Magnetresonanztomografie (MRT) und Digitaler Volumentomografie (DVT). Manche Kinder kommen bereits als Fetus während der Schwangerschaft zu uns zur Diagnostik, sodass wir auch mit Geburtshelfern zusammenarbeiten.

Unsere Expertise

Pro Jahr führen unsere spezialisierten Röntgenassistenten (MTRA) und qualifizierten Fachärzte ca. 50.000 Untersuchungen durch. Unsere Ärzte haben nicht nur große kinderradiologische Erfahrung, mehrere von ihnen haben zusätzlich eine Ausbildung als Kinderarzt.

Die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Kliniken und Ambulanzen des Olgahospitals sowie anderen Spezialgebieten des Klinikums Stuttgart dient vor allem der umfassenden Versorgung unserer kleinen und großen Patienten. Sie ist aber auch eine wichtige Qualitätskontrolle für uns und hilft uns, die hochspezialisierte Diagnostik bei Kindern stetig weiterzuentwickeln und zu optimieren. Vor allem bei kleinen Kindern ist dies für Radiologen und MTRA oft eine besondere Herausforderung, da es gilt, die komplexen Untersuchungstechniken mit einer kindgerechten Durchführung zu verbinden. Denn trotz aller Technik legen wir großen Wert darauf, dass sich unsere Patienten in unserem Institut wohl fühlen.

Als Referenzradiologen von internationalen kinderonkologischen Therapiestudien (Cooperative OsteoSarkomStudie COSS und Cooperative WeichteilSarkomstudie CWS), als Hauptpartner des zertifizierten kinderonkologischen  Zentrums am Olgahospital sowie mit unserer Erfahrung in der Diagnostik von Rheumaerkrankungen bei Kindern sind wir auch überregional und international bekannt.

Unser diagnostisches Leistungsspektrum

Neben einem breiten Spektrum von Standarduntersuchungen der inneren Organe, des Bewegungsapparates, der Hals-Nasen-Ohren-Region sowie des  gesamten Nervensystems bieten wir auch spezielle Verfahren an. Dazu gehören z.B. besondere kinderorthopädische Röntgenaufnahmen (auch in 3D-Technik), die Diagnostik angeborener Innen- und Mittelohrerkrankungen sowie ultraschallgesteuerte Gelenkinjektionen und MRT-gesteuerte Tumorbiopsien.

Unser Institut verfügt über modernste MRT-Geräte (1,5- und 3-Tesla), Detektor- und Speicherfoliensysteme für Röntgenuntersuchungen, Digitale Volumentomografen (DVT)  sowie Ultraschallgeräte, die alle von uns für die Untersuchung von Kindern technisch optimiert wurden. Die neueste Röntgentechnik hilft uns vor allem bei unserem Anspruch, die in unserem Institut bereits sehr niedrige Strahlenexposition für einzelne Untersuchungen noch weiter zu reduzieren.

Neueste Techniken dienen aber auch  dem Patientenkomfort. So können Kinder in beiden MRT-Geräten während der Untersuchung eine CD hören oder sogar einen Videofilm anschauen. Da dies auch den Kleineren hilft, eine ganze Weile still zu liegen, können wir die Anzahl der notwendigen Sedierungen (Narkosen) auf ein Minimum reduzieren. Gerne können sie zur MRT-Untersuchung die Lieblings-CD oder -DVD von zu Hause mitbringen. Selbstverständlich dürfen Eltern während der ganzen Untersuchung bei ihrem Kind bleiben.

Sollte doch eine Sedierung notwendig sein, wissen wir unsere kleinen Patienten bei unseren Kinderanästhesisten in den besten Händen.

Wenn Sie mit Ihrem Kind zu uns kommen, ist unsere zentrale Leitstelle im Erdgeschoss des Olgahospitals die Anlaufstelle für alle Patienten der Kinderradiologie.  

Spendenkonto

BW-Bank
IBAN: DE94 6005 0101 0002 0050 03
BIC: SOLADEST600

Empfänger: Klinikum Stuttgart
Verwendungszweck: 870 165 und/oder persönliche Texteingabe

Bitte geben Sie bei Spenden und Zuwendungen an das Klinikum Stuttgart unbedingt Ihre vollständige Adresse an, damit wir Ihnen ein Dankschreiben sowie eine Spendenbescheinigung zusenden können.
Bevor wir eine Spendenbescheinigung ausstellen dürfen, muss zunächst der Krankenhausausschuss des Gemeinderats der Landeshauptstadt Stuttgart offiziell zustimmen, dass wir die Spende annehmen dürfen. Für die sich dadurch ergebende Verzögerung bitten wir Sie um Ihr Verständnis. Im Voraus ganz herzlichen Dank für Ihr Engagement.

>>> weitere Informationen