Pädiatrie 1 – Sozialpädiatrie

Adipöse Kinder im Vorschulalter

Aktuell sind rund 15 Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland übergewichtig oder adipös – Tendenz stark steigend. Die betroffenen Kinder fallen in immer jüngerem Alter auf, oft mit weitreichenden Folgen. Weitere medizinische oder auch psychische Probleme wie Hänseleien und weniger Selbstvertrauen setzen den Kindern zu. So gehen Übergewicht und Entwicklungsauffälligkeiten häufig Hand in Hand.

Wir haben deshalb Kleingruppen etabliert, in denen Vor- und Grundschulkinder mit ihren Eltern ambulant einmal pro Woche über sechs Monate intensiv betreut, begleitet und geschult werden. Ziel ist es, Veränderungen im Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Familie nachhaltig zu etablieren. Die Bewegungsfreude, -fähigkeit, Ausdauer und Konzentration der Kinder soll verbessert, die Wahrnehmung des eigenen Körpers und der Umgang mit Essen geschult werden.

Die Eltern erhalten theoretische, aber auch praktische Anleitung, um Veränderungen im Alltag umsetzen zu können. Eine umfangreiche medizinische und physiotherapeutische Eingangs- so wie Verlaufsdiagnostik komplettieren das Programm.