Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Wissenschaft und Lehre

Reagenzgläser

Als Klinik eines akademischen Lehrkrankenhauses leistet die Unfallchirurgie und Orthopädie ihren Beitrag zur Forschung und Wissenschaft in der Medizin. Die Klinik ist über zahlreiche nationale und internationale Mitgliedschaften vernetzt und in wissenschaftlichen Fachgesellschaften werden wichtige Funktionen ausgeübt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in Herausgebergremien von internationalen Fachzeitschriften vertreten.

Aus vielen wissenschaftlichen Studien sind Originalarbeiten hervorgegangen und das Wissen und die Spezialkenntnisse werden in Fachbeiträgen und in der studentischen Lehre weitergegeben.

Die Klinik beteiligt sich aktuell an folgenden medizinisch-wissenschaftlichen Studien:

  • Traumastudie in Kooperation mit der Unfallforschung der Daimler AG
  • Multicenter-Studie zur operativen Behandlung von Frakturen der thorakolumbalen Wirbelsäule, Projekt der Sektion Wirbelsäule der DGU
  • Wirbelsäulenregister der DWG

Mitarbeit in wissenschaftlichen Kommissionen:

  • Präsident der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) 2017
  • Leiter der Kommission Qualitätssicherung der DWG seit 2013
  • Sprecher des Traumanetzwerkes der DGU „Region Stuttgart“ seit 2014
  • Veranstalter Südwestdeutscher DWG-Kurs „Verletzungen der Wirbelsäule“ in Kooperation mit der BG Unfallklinik Tübingen 2014-2016
  • Kongresspräsident der 12. Jahrestagung der DWG in Stuttgart, ICS 30.11.-2.12.2017
  • Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift „Operative Orthopädie und Traumatologie“
  • Mitglied des Advisory Boards der Zeitschriften „Archives of Orthopaedic and Trauma Surgery“ und „European Spine Journal“
  • Mit-Herausgeber „Wirbelsäule interdisziplinär“, Handbuch der Wirbelsäulenchirurgie, Schattauer 2017