Katharinenhospital

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Unsere Klinik ist seit 2017 als „Level 1 – Wirbelsäulenzentrum" der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) und seit 2016 als „Endoprothesenzentrum“ zertifiziert. Dazu ist noch die Zertifizierung als AltersTraumaZentrum für Ende 2021 geplant.

Ein Team ausgewiesener Spezialisten steht für Verletzungskombinationen aller Schweregrade zur Verfügung. Schnellstmögliche Behandlung auf höchstem Niveau zeichnet die Unfallchirurgie aus. Sie wird getragen von einer engen Zusammenarbeit und erfolgreichen Kooperationen mit Spezialisten aller chirurgischen und medizinischen Fachdisziplinen, die im Klinikum Stuttgart für Diagnostik und Behandlung zur Verfügung stehen.

Für spezielle Fragestellungen und sämtliche Beschwerdebilder am Bewegungsapparat stehen Spezialambulanzen für die besonderen anatomischen Regionen zur Verfügung. In der Behandlung wird höchster Qualitätsstandard und technische Ausstattung angeboten wie endoskopische und minimal-invasive Operationsverfahren, intraoperative 3D-Bildgebung und Computernavigation.

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie ist Überregionales Traumazentrum der DGU und verfügt über die Zulassung zum Schwerstverletzungsartenverfahren der DGUV.

Chefarzt Professor Dr. Christian Knop ist in der Focus Ärzteliste unter den Top-Medizinern Deutschlands seit 2014 für den Bereich „Wirbelsäulenchirurgie“, seit 2015 für den Bereich „Unfallchirurgie“ und seit 2021 für den Bereich „Ellenbogenchirurgie“ gelistet.

 

Spendenkonto

BW-Bank
IBAN: DE94 6005 0101 0002 0050 03
BIC: SOLADEST600

Empfänger: Klinikum Stuttgart
Verwendungszweck: 870 016 und/oder persönliche Texteingabe

Bitte geben Sie bei Spenden und Zuwendungen an das Klinikum Stuttgart unbedingt Ihre vollständige Adresse an, damit wir Ihnen ein Dankschreiben sowie eine Spendenbescheinigung zusenden können.
Bevor wir eine Spendenbescheinigung ausstellen dürfen, muss zunächst der Krankenhausausschuss des Gemeinderats der Landeshauptstadt Stuttgart offiziell zustimmen, dass wir die Spende annehmen dürfen. Für die sich dadurch ergebende Verzögerung bitten wir Sie um Ihr Verständnis. Im Voraus ganz herzlichen Dank für Ihr Engagement.

>>> weitere Informationen