Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Polytraumabehandlung

Polytraumabehandlung

Das Katharinenhospital nimmt als Haus der Maximalversorgung die Stellung des überregionalen Traumazentrums in Stuttgart und Umgebung ein. Rund um die Uhr steht ein hochspezialisiertes Team zur Behandlung Schwerstverletzter zur Verfügung. Auf dem Dach des Katharinenhospitals befindet sich der Hubschrauberlandeplatz.

Die Schwerstverletzten werden im sogenannten „Schockraum“ erstversorgt. Dies ist ein speziell auf die Behandlung Schwerstverletzter abgestimmter Raum mit vollständiger Narkosemöglichkeit und allen diagnostischen Möglichkeiten: Röntgen- und Ultraschallgerät sowie Computertomograph stehen im Schockraum des Katharinenhospitals zur Verfügung. Die moderne Ausstattung sorgt dafür, dass Verletzungsmuster und -schwere innerhalb von Minuten nach dem Eintreffen vollständig erfasst werden können.

Die Art der Verletzungen entscheidet dann darüber, welche spezialisierten Abteilungen in die Behandlung eingebunden werden. Es stehen im Katharinenhospital dafür sämtliche Spezialdisziplinen zur Verfügung. Im Jahr 2008 wurden 130 Schwerstverletzte behandelt.

Die an der Behandlung der Schwerstverletzten beteiligten Mitarbeiter werden regelmäßig durch ein interdisziplinäres Schockraumtrainings geschult. So wird die hohe Prozess- und Ergebnisqualität erhalten und weiter verbessert. Die Daten unserer Polytraumabehandlung werden im Traumaregister der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie erfasst und ausgewertet. So stellen wir die Behandlungsqualität auf höchstem Niveau sicher.