Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Alterstraumatologie

hüftnahe Oberschenkelfraktur, Versorgung durch Dynamische Hüftschraube
hüftnahe Oberschenkelfraktur, Versorgung durch Dynamische Hüftschraube
hüftnahe Oberschenkelfraktur, Versorgung durch Marknagel
hüftnahe Oberschenkelfraktur, Versorgung durch Marknagel

Ein interdisziplinäres und erfahrenes Team aus Unfallchirurgen, Anästhesisten, Pflegekräften und Physiotherapeuten betreut unsere Patienten im höheren Lebensalter, die Verletzungen erlitten haben. Häufige Verletzungen sind gelenksnahe Knochenbrüche an Oberarm, Speiche und Oberschenkel. Die Altersfrakturen werden von der Osteoporose begünstigt und gleichzeitig ihre Behandlung erschwert.

Als Krankenhaus der Maximalversorgung stehen alle weiteren medizinischen Fachabteilungen für die Mitbetreuung zur Verfügung. Nicht selten liegen bei hochbetagten Patienten Begleiterkrankungen vor oder der Allgemeinzustand ist altersbedingt reduziert.

Folgende Ziele sollen mit einer verbesserten, interdisziplinären Behandlung erreicht werden

  • Verbesserung des perioperativen Ablaufes
  • Verwendung modernster und schonender Operationstechniken, die für Altersfrakturen und Osteoporose geeignet sind
  • frühzeitige Mobilisation des Patienten
  • Vermeidung von Komplikationen durch die Verletzung oder Begleiterkrankungen
  • Baldige Rückkehr der Patienten in das häusliche Umfeld

Nach der Operation besteht eine Zusammenarbeit mit dem Geriatrischen Zentrum Stuttgart, Klinikum Stuttgart, im Rahmen der geriatrischen Frührehabilitation.

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie im Katharinenhospital ist Anlaufstelle für die Weiterbehandlung oder Aufnahme von Patienten mit Problemfrakturen oder komplexen Situationen.