Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Unfallchirurgie

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ist als lokales Traumazentrum zertifiziertes. Alle in Folge von Unfällen auftretenden Knochenbrüche (Frakturen) werden von unseren Unfallchirurgen mit modernsten Methoden behandelt. Hierzu zählen unter anderem:

  • Osteoporotische Wirbelkörperfrakturen
  • Schultereckgelenksverletzungen/AC-Gelenksverletzungen
  • Claviculafrakturen/Schlüsselbeinfrakturen
  • Humeruskopffrakturen
  • Humerusschaftfrakturen
  • Distale Humerusfrakturen
  • Capitulum-Frakturen
  • Radiusköpfchen-Frakturen
  • Ellbogenfraktur/Olecranonfraktur
  • Frakturen des Processus coronoideus
  • Ellbogenluxation/Ellbogenausrenkung
  • Unterarmfrakturen
  • Distale Radiusfrakturen
  • Verletzungen der distalen Ulna (Elle)
  • Hand- und Fingerfrakturen
  • Hüftgelenksluxation (auch nach Endoprothesenimplantation u.a.)
  • Femurkopffraktur
  • Schenkelhalsfraktur
  • Pertrochantäre Femurfraktur
  • Subtrochantäre Femurfraktur
  • Femurschaftfraktur
  • Distale Femurfraktur
  • Kniegelenksluxation
  • Patellafraktur
  • Patellaluxation
  • Verletzung des Streckapparates
  • Meniskusriss, Kreuzbandriss, Behandlung von Knorpelflakes
  • Tibiaschaftfraktur
  • Pilonfraktur (distale Tibiafraktur)
  • Sprunggelenksfraktur
  • Talusfraktur
  • Calcaneusfraktur
  • Verletzung des Lisfranc-Gelenkes
  • Frakturen der Mittelfuß- und Zehenknochen