Stationärer Aufenthalt bei chronischen Schmerzen

Ausweg aus der Schmerzwelt

Physiotherapie an den Händen
Spiegeltherapie als Schmerztherapie

Seit Oktober 2014 können im Krankenhaus Bad Cannstatt Patienten mit chronischen Schmerzen stationär aufgenommen werden. In einer interdisziplinären, multimodalen Schmerztherapie lernen sie, ihren Schmerz in den Griff zu bekommen.

Chronischer Schmerz ist lebensbestimmend. Wenn der Patient sich immer stärker auf seinen Schmerz fokussiert, wird alles andere nebensächlich. Dann sind sozialer Rückzug, Depressionen und Medikamentenfehlgebrauch nicht selten die Folgen. „Chronischer Schmerz hat keine biologische Ursache, er hat seine eigentliche Warnfunktion verloren und sich stattdessen verselbstständigt – so wird er selbst zu einer Krankheit“, erklärt Dr. Stefan Junger, Leiter des Bereiches Schmerztherapie am Klinikum Stuttgart und Oberarzt an der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin am Katharinenhospital. „Die chronische Schmerzkrankheit ist oft nur mit einer speziellen, sogenannten multimodalen Schmerztherapie in den Griff zu bekommen.“

Seit einigen Jahren gibt es am Katharinenhospital eine Schmerzambulanz. Nun wurde das Angebot erweitert. Am Standort Krankenhaus Bad Cannstatt stehen seit Oktober dieses Jahres sechs Plätze für eine stationäre, interdisziplinäre, multimodale Schmerztherapie zur Verfügung.

Nach Schätzungen leiden in Stuttgart rund 17.000 Menschen an einer chronischen Schmerzkrankheit. Am häufigsten handelt es sich um Rücken-, Kopf- und Weichteilschmerzen, hinzukommen spezielle Schmerzsyndrome wie zum Beispiel Phantomschmerzen. Für die Patienten stehen derzeit vier niedergelassene Ärzte mit einer geeigneten Zusatzausbildung in spezieller Schmerztherapie zur Verfügung sowie vier Krankenhausärzte, davon zwei am Klinikum Stuttgart. Neben Dr. Junger bietet Privatdozent Dr. Markus Blankenburg Schmerztherapie für Kinder am Olgahospital an. So ist es nicht verwunderlich, dass sich in den vergangenen drei Jahren die Anzahl der Patienten in der Schmerzambulanz am Katharinenhospital verdreifacht hat.

Aus: Klinikum live, Ausgabe 04|2014

Zu den Seiten der Klinik

Kontakt

Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
Dr. Stefan Junger
Oberarzt und Leiter des Bereiches Schmerztherapie

Schmerzambulanz
Montag bis Freitag 12.00 bis 16.00 Uhr
Termine nur nach Vereinbarung.

Sekretariat Schmerzambulanz
Fr. Yazgan und Fr. Pfundstein
Telefon: 0711 278-33133
Telefax: 0711 278-56303
E-Mail: schmerzambulanz@klinikum-stuttgart.de