EndoProthetikZentrum

Zertifizierungen

Das Endoprothetikzentrum Stuttgart-Bad Cannstatt hat das Zertifizierungsverfahren der ClarCert GmbH (Vorgaben von der Initiative EndoCertR ) erfolgreich durchlaufen, das die hohe Qualität bei der Behandlung von Patienten mit Gelenkendoprothesen bei Arthrose und Rheuma von Hüft- und Kniegelenken attestiert. Das Zentrum ist Teil der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Krankenhaus Bad Cannstatt unter der Ärztlichen Leitung von Dr. Patrik Reize.

Die wesentlichen Elemente, die bei der Zertifizierung bewertet wurden, stellen den Patienten und seine Behandlung in den Mittelpunkt. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie verfügt über einen interdisziplinär gestalteten Behandlungspfad für Hüft- und Knieendoprothesen mit verbindlicher Regelung der Zuständigkeiten. Die leitlinienbasierte Betreuung der Patienten dient dabei als Grundlage, ausführliche Beratung und aktive Anbindung der Patienten verbessern den Behandlungserfolg. Die Hauptoperateure verfügen über eine lange Erfahrung im Bereich der endoprothetischen Versorgung. Neben der Fort- und Weiterbildung aller nicht-ärztlicher und ärztlicher Mitarbeiter ist auch die Einhaltung geltender Standards in der Hygiene und bei der Handhabung von Medizinprodukten ein wichtiges Qualitätskriterium. Durch regelmäßige Patientenfortbildungen sollen die Patienten gut informiert in den Behandlungsprozess eingebunden werden. Die qualitativ hochwertige Durchführung endoprothetischer Eingriffe wird laufend kontrolliert und sichergestellt. Die Qualitätsstandards werden durch unabhängige Stellen im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens jährlich überprüft. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie beteiligt sich am Endoprothesenregister.