Leitung Medizinisch-technischer Radiologieassistent (m/w/d)

Banner Bild

Starkes Team.
Starkes Klinikum.

Leitung Medizinisch-technischer Radiologieassistent (m/w/d)

Einrichtung

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (KH)

Beginn

Ab sofort bzw. frühestmöglicher Zeitpunkt/ unbefristet

Bewerberfrist

15.10.2022

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Impfregelungen für Personal in Krankenhäusern.

Weitere Informationen

Für Fragen und Informationen steht Ihnen

Frau Schreck unter

0711 278-34401 zur Verfügung.

Zusätzliche Infos finden Sie auf den Seiten der Abteilungen

Job-Kennzahl

2-22-116

Das Klinikum Stuttgart ist mit seinen zwei Standorten „Standort Mitte“ (Katharinenhospital und Olgahospital) und „Krankenhaus Bad Cannstatt“ ein Krankenhaus der Maximalversorgung und akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen mit rund 2.200 Betten sowie 50 Kliniken und Instituten.

Über 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen auf den Stationen, in Operationssälen und Funktionsbereichen die Patienten oder sind in Verwaltung und Technik für den reibungslosen Klinikbetrieb verantwortlich.

Für die Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie mit den Standorten Katharinenhospital und Krankenhaus Bad Cannstatt suchen wir eine Leitung für den Medizinisch-technischen Dienst (m/w/d).

Die Klinik ist eine zentrale Einrichtung, in der sämtliche Notfall- und Routineuntersuchungen einschließlich konventioneller Röntgentechnik, CT, MRT, Angiographie, Sonographie und Mammographie durchgeführt werden. Ein Schwerpunkt ist die interventionelle Radiologie und minimalinvasive Medizin.

Ihre Aufgaben:

  • Personelle und fachliche Führung des Medizinisch-technischen Dienstes mit derzeit ca. 50 Mitarbeiter/innen (MTRA, GKP, MT) in Abstimmung mit dem Ärztlichen Direktor
  • Organisatorische Sicherstellung der Patient/innen- und Notfallversorgung, sowie aller Abläufe, einschließlich Qualitätssicherung im Rahmen des Verantwortungsbereiches für MTRAs 
  • Koordination und Strukturierung des Personaleinsatzes (z.B. Dienst-, Urlaubsplanung)
  • Gestaltung und Umsetzung innovativer Patient/innen-orientierter Arbeits- und Betriebsabläufe in Zusammenarbeit mit den relevanten Organisationseinheiten des Klinikums
  • Unterstützung bei der Erarbeitung und Sicherstellung von Einarbeitungskonzepten und der praktischen Ausbildung von MTRA- Schüler/innen, Praktikant/innen in Zusammenarbeit mit dem Ärztlichen Dienst
  • Motivierende Gestaltung und Umsetzung von Personalentwicklungskonzepten und deren Weiterentwicklung
  • Mitwirkung bei der Aus-, Fort- und Weiterbildung der MTRAs 
  • Mitwirkung bei der Entwicklung des MTRA-Berufes 
  • Zielgerichtete Mitarbeit in Projekten des Klinikums mit Bezug zur Klink für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
  • Funktion als Key-User für RIS- / PACS Systeme
  • Mitarbeit an den Zukunftskonzepten des Klinikums

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über einen Berufsabschluss als medizinisch-technischer Radiologieassistent (m/w/d) und gerne eine Fachweiterbildung zum/r Leitenden MTRA sowie eine mindestens zweijährige Leitungserfahrung einer radiologischen Abteilung mit unterschiedlichen radiologischen Bereichen
  • Sie verfügen über fünfjährige Berufserfahrung mit aktueller Fachkunde im Strahlenschutz
  • Sie gestalten die Zukunft mit uns. Neben Ihrer sehr menschlich überzeugenden Kommunikation bringen Sie Erfahrung in der Personalführung mit, sind teamfähig und die Motivation von Mitarbeiter/innen ist ihre Herzensangelegenheit
  • Sie haben eine professionelle Kommunikationsfähigkeit und einschlägige Erfahrungen beim Führen von Mitarbeitergesprächen
  • Sie haben Freude daran, unsere Mitarbeiter/innen weiter zu entwickeln, für Sie sind Patient/innen- und Mitarbeiterorientierung sowie eine positive Kommunikation eine Selbstverständlichkeit 
  • Sie besitzen Durchsetzungsvermögen, Entscheidungs- und Konfliktfähigkeit und arbeiten zielorientiert
  • Sie besitzen die Fähigkeit zur Delegation von Verantwortung zur Stärkung der Kompetenzen der Mitarbeiter/innen
  • Sie verstehen sich als Coach und überzeugen als Changemanager/in
  • Sie sind sicher beim Anleiten von Mitarbeiter/innen, Praktikant/innen, Auszubildenden und haben Erfahrungen als Unterrichtende/r
  • Sie verfügen über fundierte fachliche Berufserfahrung, insbesondere Kenntnisse in den operativen Verfahrensabläufen eines Klinikums und haben langjährige Kenntnisse der Arbeitsprozesse und der gesetzlichen Vorgaben in der Radiologie 
  • Sie verfügen über ein sicheres Anwenden der Officeprogramme (Outlook, Word, Excel, Powerpoint)
  • Sie sind sicher in der Anwendung von RIS und PACS

Unser Angebot:

  • Ein verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet mit Raum für Eigeninitiative und Kreativität
  • Eine kooperative, vertrauensvolle Zusammenarbeit und gute Arbeitsatmosphäre  mit engagierten Kollegen/innen
  • Wir sind mit modernsten Geräten der Firmen Siemens und Philips ausgestattet
  • Wir sind seit 2008 als familienfreundliches Unternehmen berufundfamilie zertifiziert mit Kitaplätzen und Ferienbetreuung
  • Eine leistungsgerechte, tariflich abgesicherte Vergütung nach den Tarifverträgen des öffentlichen Dienstes
  • Tarifliche Sonderzahlung, Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes (Betriebsrente) sowie ein bezuschusstes Jobticket
  • Weitere zusätzliche Leistungen wie: Betriebliches Gesund-heitsmanagement, Sportangebote, gutes und preiswertes Essen im Betriebsrestaurant
  • Ein sicherer Arbeitsplatz
  • Hervorragende Verkehrsanbindung in der Mitte Stuttgarts

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Interessiert? Bewerbungen richten Sie bitte bevorzugt an unser Online-Bewerberportal oder unter Angabe der Kennzahl  2-22-116 bis 30.09.2022 an das

Klinikum Stuttgart
Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Herrn Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Richter
Kennzahl 2-22-116
Postfach 102644
70022 Stuttgart

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.