Assistenzarzt*ärztin (m/w/d) in Vollzeit

Banner Bild

Starkes Team.
Starkes Klinikum.

Assistenzarzt*ärztin (m/w/d) in Vollzeit

Einrichtung

Klinik für Suchtmedizin und Abhängiges Verhalten

Beginn

zum frühestmöglichen Zeitpunkt

Weitere Informationen

Für Fragen und Informationen steht Ihnen

Herr Dr. Cabanis unter 0711 278-22245

zur Verfügung.

Job-Kennzahl

1-21-044

Das Klinikum Stuttgart ist mit seinen zwei Standorten „Standort Mitte“ (Katharinenhospital und Olgahospital) und „Krankenhaus Bad Cannstatt“ ein Krankenhaus der Maximalversorgung und akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen mit rund 2.200 Betten sowie 50 Kliniken und Instituten. Über 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen auf den Stationen, in Operationssälen und Funktionsbereichen die Patienten oder sind in Verwaltung und Technik für den reibungslosen Klinikbetrieb verantwortlich.

Das Zentrum für Seelische Gesundheit versorgt psychiatrisch den größten Teil der Landeshauptstadt Stuttgart. Es umfasst die Kliniken für Spezielle Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie, für Suchtmedizin und Abhängiges Verhalten, für Psychiatrie und Psychotherapie für Ältere, für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie das Institut für Klinische Psychologie.

Die Klinik für Suchtmedizin und Abhängiges Verhalten bietet ein spezialisiertes und umfassendes Behandlungsangebot für Menschen, die von Alkohol, Medikamenten oder Drogen abhängig sind. Sie umfasst neben mehreren störungsspezifischen Stationen eine Tagesklinik für Suchtkrankheiten (TANDEM) und eine Rehabilitationsklinik (WendePunkt) für Alkohol- und Medikamentenabhängige sowie eine suchtmedizinische Ambulanz mit integrierter ambulanter Suchtberatungsstelle. Daneben bestehen Kooperationen mit verschiedenen Einrichtungen in Stuttgart und der Stuttgarter Region.

Ihre Aufgaben:

  • Diagnostik und Therapie von psychischen Störungen aus dem gesamten Spektrum der Psychiatrie, vorrangig suchtmedizinischer Störungen und ihrer psychiatrischen Komorbiditäten
  • Leitliniengerechte Pharmakotherapie und Anwendung
  • Störungsspezifische Psychotherapie
  • Arbeit im multiprofessionellen Team

Wir erwarten:

  • Deutsche Approbation
  • Interesse an der suchtmedizinisch-psychiatrisch-psychotherapeutischen Arbeit
  • Interesse am Erwerb differenzierter Fachkompetenzen
  • Verantwortungsbereitschaft für den Arbeitsbereich in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Oberarzt
  • Interesse an der Weiterentwicklung der Klinik angesichts der sich verändernden medizinischen Versorgungslandschaft
  • Hohe Einsatzbereitschaft

Wir bieten:

  • Fortlaufendes ärztliches Weiterbildungscurriculum, das alle theoretischen und praktischen Weiterbildungsinhalte für den Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie umfasst, inklusive Suchtmedizin und Geriatrie
  • Rotationsmöglichkeiten innerhalb der Kliniken des Zentrums für Seelische Gesundheit, die in einem gemeinsamen Mitarbeitergesprächen erarbeitet werden
  • Ein internationales Forschungsnetzwerk zu innovativen Versorgungsthemen mit der Möglichkeit zur Promotion
  • Übernahme der gesamten Kosten für die Weiterbildung in Psychotherapie (Verhaltenstherapie)
  • Möglichkeit des hausinternen Erwerbs der Zusatzbezeichnung Geriatrie und Suchtmedizin
  • Eine leistungsgerechte, tariflich abgesicherte Vergütung nach den Tarifverträgen des öffentlichen Dienstes bzw. TV-Ärzte/VKA
  • Nebeneinnahmen durch leistungsbezogene Poolbeteiligung und Gutachtertätigkeit möglich
  • Eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge
  • Zusätzliche finanzielle Leistungen z.B. Zuschuss zum Nahverkehrsticket des VVS, etc.
  • Wir sind seit 2008 als familienfreundliches Unternehmen berufundfamilie zertifiziert, Kitaplätze und Ferienbetreuung, Wiedereinstiegsseminare
  • Weitere zusätzliche Leistungen wie: Betriebliches Gesundheitsmanagement, Sportangebote
  • Ein sicherer Arbeitsplatz

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Interessiert? Dann senden Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe der Kennzahl 1-21-044 an das

Klinikum Stuttgart, Krankenhaus Bad Cannstatt
Zentrum für Seelische Gesundheit
Klinik für Suchtmedizin und Abhängiges Verhalten
Dr. Maurice Cabanis
Prießnitzweg 24    
70174 Stuttgart

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.