Aktuell im Klinikum


10. Leukämie- und Lymphom-Forum des Stuttgart Cancer Center

Datum

17.07.2019

Zeit

17:00 Uhr

Ort

Klinikum Stuttgart – Olgahospital,
Haus M, Ebene 1, Olgaraum
Kriegsbergstr. 60, 70174 Stuttgart

Info

Veranstaltungsflyer: Download

Zurück zur Übersicht

Nachlese zu den hämatologischen Kongressen ICML und EHA 2019

Sehr geehrte Kolleginnenund Kollegen,


die Therapiemöglichkeiten im Bereich der Hämatologie und speziell bei malignen Lymphomen und akuten Leukämien sind in einem erfreulichen Wandel. Auf den beiden Tagungen, der 15. Internationalen Konferenz für Malignant Lymphome (ICML) in Lugano und der 24. Jahrestagung der European Hematology Association (EHA) in Amsterdam werden im Juni 2019 die bedeutendsten Ergebnisse zu hämatologischen Neoplasien präsentiert.

Für unser 10. Leukämie- und Lymphom-Forum des Stuttgart Cancer Center konnten wir namhafte Redner gewinnen, die uns die aktuellsten Entwicklungen im Bereich der malignen Lymphomen und akuten Leukämien zusammenfassen. In einer gemeinsamen Diskussion werden wir die für unsere tägliche Praxis relevanten Neuerungen herausarbeiten.


Wir laden Sie daher herzlich zu unserem 10. Stuttgarter Leukämie- und Lymphom-Forum ein und freuen uns auf den Erfahrungsaustausch mit Ihnen.

Prof. Dr. Gerald Illerhaus
Ärztlicher Direktor der Klinik für Hämatologie,
Onkologie und Palliativmedizin
und des Stuttgart Cancer
Center (SCC) –
Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl

Lisa Pospiech
Oberärztin der Klinik für
Hämatologie, Onkologie und
Palliativmedizin

Die Veranstaltung wird mit 3 Fortbildungspunkten von der Landesärztekammer Baden-Württemberg zertifiziert.

Wir danken den Firmen:

  • Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA (1.500 €)
  • MSD Sharp & Dohme GmbH (1.500 €)
  • Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG (1.500 €)
  • Daiichi-Sankyo Oncology Europe GmbH (1.000 €)
  • Janssen-Cilag GmbH (1.000 €)
  • Roche Pharma AG (1.000 €)
  • Celgene GmbH (750 €)
  • Grifols Deutschland GmbH (750 €)
  • AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG (500 €)
  • Amgen GmbH (500 €)

Als Gegenleistung wird die Möglichkeit zur Werbung gegeben.

Zurück zur Übersicht