Aktuell im Klinikum

28.09.2018, Stuttgart

Eine Extra-Dosis Pflegeexperten aus dem Bildungszentrum am Klinikum Stuttgart

Pflegekräftemangel? Nicht am heutigen Freitag im großen Rathaussaal der Landeshauptstadt, denn dort feierten rund 100 erfolgreiche Absolventen des Klinikums Stuttgart mit ihren Lehrern und Familien ihr Examen. In sieben spezialisierten Gesundheitsberufen haben 115 Schüler den Abschluss gemeistert. Der Erste Bürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Michael Föll, zollte in einer Grußbotschaft Respekt: „Sie werden sehr verantwortungsvolle Aufgaben im Klinikum Stuttgart und der Region übernehmen. In anspruchsvollen, anerkannten und für Sie hoffentlich immer befriedigenden Rollen. Der breite gesellschaftliche Konsens zur Verbesserung der Pflege bietet hervorragende Perspektiven für Ihre weitere Laufbahn.“

Die Hälfte der Absolventen sind Kranken- sowie Kinderkrankenpflegerinnen und –pfleger. Letztere habe ihre praktische Ausbildung in Deutschlands größter Kinderklinik, dem Olgahospital des Klinikums Stuttgart, erhalten. Für die Absolventen der Kinderkrankenpflegeausbildung hielt das dritte Ausbildungsjahr erstmals eine besondere Herausforderung bereit: Sie übernahmen drei Wochen lang unter Supervision erfahrener Praxisanleiter selbständig eine ganze Station und bereiteten sich so auf die eigenständige Arbeit nach der Ausbildung vor. „Dieses bundesweit außergewöhnliche Konzept wird durch das Klinikum bei anderen angehenden Pflegekräften schon seit mehreren Jahren mit großem Erfolg praktiziert. Wir legen großen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung“, sagte Prof. Dr. med. Jan Steffen Jürgensen, Geschäftsführender Ärztlicher Direktor des Klinikums Stuttgart.

Sprachlehrerin mit Pflegeausbildung unterrichtet bei Bedarf
Mit Erfolg haben mehr als 90 Prozent der Schüler in diesen Kursen die anspruchsvolle Abschlussprüfung abgelegt. Unter den Absolventen befinden sich auch junge Menschen mit Migrationshintergrund. Um ihnen den Einstieg in die Ausbildung zu erleichtern, bietet das Klinikum Stuttgart einen besonders auf die Pflege ausgerichteten Sprachunterricht an: Über mehrere Monate unterrichtet eine Sprachlehrerin, die selbst eine Pflegeausbildung besitzt, die Nachwuchskräfte, die ihre Sprachkenntnisse ausbauen wollen.

Ausbildungskapazität bis zu verdreifacht
Neben Pflegekräften feierten auch Absolventen folgender Kurse ihren Einstieg in die Berufswelt: Medizinisch Technischer Laboratoriumsassistent, Medizinisch Technischer Radiologieassistent, Hebammenkurs, Operationstechnische Assistenten und Anästhesietechnische Assistenten. Bei den Operationstechnischen Assistenten hat das Bildungszentrum des Klinikums seine Ausbildungsplätze verdreifacht und bei den Anästhesietechnischen Assistenten verdoppelt, um dem Fachkräftemangel auf diesem Gebiet zu begegnen. „Damit leistet das Bildungszentrum einen wichtigen Beitrag für eine verlässliche Gesundheitsversorgung im Klinikum Stuttgart und der Region“, erklärte die Direktorin für klinische Prozesse und Pflege des Klinikums, Claudia Pfefferle.