Aktuell im Klinikum

29.01.2020

Wie kommt der Krebs in meine Familie? Informationen zum Weltkrebstag am 04. Februar

Wie kommt der Krebs in meine Familie? Diese Frage beschäftigt viele Krebspatienten: Könnte ihre Krankheit erblich bedingt sein und damit ihre Verwandten ein erhöhtes Risiko tragen? Anlässlich des Weltkrebstags am 4. Februar spricht deswegen Dr. Hans-Jürgen Pander, Leiter des Instituts für Klinische Genetik am Klinikum Stuttgart, um 17:00 Uhr im Krankenhaus Bad Cannstatt auf der Veranstaltung des Stuttgart Cancer Centers-Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl.
Typisch für einen erblich bedingten Tumor sind Krebserkrankungen, die in aufeinander folgenden Generationen auftreten, und ein Ausbruch bereits in jüngeren Jahren. Bei 15 Prozent der Krebserkrankungen des Eierstocks oder fünf Prozent der Darmkrebs-Fälle stecken zum Beispiel erbliche Veränderungen hinter dem Tumor.
„Leider sieht man dies weder dem Patienten noch dem Tumor an. Wir müssen sehr viele Indizien sammeln, damit wir überhaupt eine Aussage zur Erblichkeit machen können“, sagt Dr. Hans-Jürgen Pander, Leiter des Instituts für Klinische Genetik am Klinikum Stuttgart.  „Gelingt uns der Ausschluss der familiär nachgewiesenen, tumorprädisponierenden Mutation bei einem Familienangehörigen, können wir die Besorgnis nehmen und auch unnötige Untersuchungen vermeiden“, berichtet er.
Die meisten Krebserkrankungen entstehen spontan, d.h. die Mutationen finden sich nur in den Tumorzellen, jedoch nicht in der Keimbahn. „Krebs ist in erster Linie eine Frage des Alters und des Lebensstils. Es existiert keine allgemeine Disposition zur ‚Krebsfamilie‘“, erklärt Dr. Pander.

Vorträge zum Weltkrebstag am Krankenhaus Bad Cannstatt
Außer dem Vortrag zur Genetik werden zum Weltkrebstag noch zwei weitere Vorträge durch das Stuttgart Cancer Center angeboten:
 -        Krebsvorsorge und Früherkennung bei Darmkrebs (Prof. Dr. Andus)
 -        Die neuesten Entwicklungen in der Krebsmedizin (Prof. Dr. Illerhaus)

Alle Vorträge finden im Casino des Klinikums Stuttgart - Krankenhaus Bad Cannstatt (Prießnitzweg 24, 70374 Stuttgart) in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr statt.

Im Haupteingangsbereich des Krankenhauses Bad Cannstatt kann man sich zuvor von 14:00 - 16:45 Uhr informieren.
Im Haupteingangsbereich des Klinikums Stuttgart - Katharinenhospital besteht bereits von 9:00 - 12:00 Uhr die Möglichkeit, sich an einem Stand zu informieren. Ein Tai Chi-Lehrer, der Patienten und Mitarbeiter unterstützt, bietet dort von 11:30 bis 12:00 ein Angebot zum Mitmachen an.
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht nötig.

Informationen zu den Veranstaltungen des Klinikums am Weltkrebstag finden Sie hier.


Bilder: