Olgahospital / Frauenklinik

Zentralinstitut für Klinische Chemie und Laboratoriums-medizin mit Laborpraxis

Rund 3,3 Millionen Laboruntersuchungen führen die Laborpraxis und das Zentralinstitut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin pro Jahr durch – von der sehr speziellen Einzeluntersuchung bis zum hochautomatisierten Untersuchungsablauf für Routineuntersuchungen. Mit raschen Ergebnissen in höchster Analysequalität unterstützt das Labor Diagnostik und Therapie im stationären und ambulanten Bereich.

Das Zentralinstitut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin gewährleistet mit der angeschlossenen Laborpraxis die labormedizinische Versorgung für die über 50 Fachkliniken des Klinikums – und das rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr. Das Analysenangebot steht auch niedergelassenen Kollegen uneingeschränkt zur Verfügung. Die Vielzahl der medizinisch-klinischen Spezialisten, die nahezu das gesamte Spektrum sowohl der Erwachsenenmedizin als auch der Kinder- und Jugendmedizin abdecken, stellt auch an die Möglichkeiten und an die Kompetenz unserer Laborleistungen höchst differenzierte Ansprüche.

Unser wichtigstes Kapital sind die moderne apparative Ausstattung und vor allem die Fachkompetenz und die Spezialisierung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben Labormedizinern, Mikrobiologen und Naturwissenschaftlern beschäftigen wir Medizinisch-Technische Assistenten mit meist langjähriger Erfahrung. Deren Erfahrungsschatz erstreckt sich über die Medizinische Mikrobiologie, die Arzneimittel- und Drogenanalytik sowie die Allergiediagnostik.

Bundesweit größte Laborautomationen in einem Krankenhaus

Das Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin verfügt über eine der bundesweit größten Laborautomationen in einem Krankenhauslabor. Anfang 2007 ging zum ersten Mal in Deutschland auch die Gerinnungsdiagnostik am Straßensystem in den Routinebetrieb. Unsere klinisch-chemischen Analysensysteme wurden in den letzten Monaten durch hochkonsolidierte Geräte der neuesten Generation ersetzt. Stetige methodische Weiterentwicklungen, etwa in der Massenspektrometrie und Durchflusszytometrie, gewährleisten eine Laboranalytik auf höchstem Qualitätsniveau. Durch die niedergelassene Laborarztpraxis steht das komplette Analysenangebot auch ambulanten Einsendern und deren Patienten rund um die Uhr zur Verfügung.

Über das „Order-Entry-System“ können niedergelassene Ärzte nicht nur problemlos alle Laborleistungen papierlos anfordern. Sie erhalten zudem jeweils zur individuellen Anforderung wichtige Informationen zur Indikation und Präanalytik. Kooperationspartner profitieren zudem von unserem maßgeschneiderten IGeL-Konzept.

Spendenkonto

BW-Bank
IBAN: DE94 6005 0101 0002 0050 03
BIC: SOLADEST600

Empfänger: Klinikum Stuttgart
Verwendungszweck: 870 056 und/oder persönliche Texteingabe

Bitte geben Sie bei Spenden und Zuwendungen an das Klinikum Stuttgart unbedingt Ihre vollständige Adresse an, damit wir Ihnen ein Dankschreiben sowie eine Spendenbescheinigung zusenden können.
Bevor wir eine Spendenbescheinigung ausstellen dürfen, muss zunächst der Krankenhausausschuss des Gemeinderats der Landeshauptstadt Stuttgart offiziell zustimmen, dass wir die Spende annehmen dürfen. Für die sich dadurch ergebende Verzögerung bitten wir Sie um Ihr Verständnis. Im Voraus ganz herzlichen Dank für Ihr Engagement.

>>> weitere Informationen